Wasserversorgung für Bootshaus in Coswig/Anhalt

Projektträger

Kanuverein Coswig/Anhalt e. V.

Ziel und Inhalt

Im Jahr 1949 fanden sich 12 Kanusportbegeisterte aus Coswig, die mit selbstgebauten starren Paddelbooten den Kanusport in Coswig/Anhalt wiederbelebten. Der sehr aktive Verein hat heute ca. 70 Mitglieder. Bei den angebotenen Wanderfahrten können vereinseigene Boote genutzt werden. Wasserwanderziele, außer natürlich die "vor der Tür liegende" Elbe, sind z. B. Mulde, Saale und Unstrut, aber auch Nord- und Ostsee sowie die Mecklenburgische Seenplatte. Das heutige Bootshaus, die ehemalige Badeanstalt der Stadt Coswig, wird vom Kanuverein seit 1965 genutzt. Viel wurde in den letzten Jahren am Gebäude und an den Außenanlagen modernisiert. 1998 erhielt der Verein die Auszeichnung "DKV Kanustation". Mit den zunehmenden Übernachtungszahlen der Wasser- und Radsportler musste die Ausstattung der sanitären Einrichtungen dem heutigen Stand der Technik angepasst werden. Dazu wurde eine eigene Wasserversorgungs- und -aufbereitungsanlage auf dem Gelände des Bootshauses errichtet.

Projektzeitraum

Juli 2011 - August 2012

Finanzierung

Projektvolumen (brutto) 40.000 EUR
Fördervolumen 16.590 EUR

Ansprechpartner

Herr Lewerenz

Zurück