Schullandheim "Europa-Jugendbauernhof Deetz

Projektträger

Europa-Jugendbauernhof Deetz e. V.

Ziel und Inhalt

Der Jugendbauernhof in Deetz wurde im September 1996 gegründet und trägt den Beinamen "Europa", weil jährlich Jugendliche aus der ganzen Welt zu Gast sind. Das Schullandheim betreibt einen Bauernhof als Zweckbetrieb und züchtet Haustierrassen, die vom Aussterben bedroht sind. Die Einrichtung bietet täglich offene Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen an. Bildungsprojekte als außerschulischer Lernort werden in sehr guter Qualität durchgeführt. Die Kinder und Jugendlichen haben die Möglichkeit, das aktive Leben auf dem Bauernhof kennen zu lernen und dabei gegenseitiges Verständnis, Achtung vor der Arbeit auf dem Lande und eine positive Grundeinstellung zum Leben zu entwickeln.
Neben regelmäßigen Ferienfreizeiten, Reiterferien und Ferien auf dem Bauernhof werden Projekttage und -wochen für Schulklassen und Workcamps mit Studenten aus aller Herren Länder organisiert. Mit Freizeit-Reiten und Therapie-Reiten sowie dem Kneipp-Fußbad und "Wahrnehmungsweg" stehen auch gesundheitserziehende und gesundheitsfördernde Angebote für die Kinder und Jugendlichen auf der Tagesordnung.
Es besteht die Möglichkeit, an einer Vielzahl von interessanten Projekten teilzunehmen, wie z. B.

  • Biologisch wertvolle Ernährung
  • Gesunde Küche aus eigenem Garten
  • Acker- und Gemüseanbau
  • Vom Korn zum Brot
  • Rund um die Milch
  • Blumen und Kräuter
  • Unsere Haustiere
  • Stoffkreisläufe in der Landwirtschaft
  • Zwischen Vergangenheit und Zukunft leben
  • Schülerwerkstatt
  • Internationale Begegnung erleben


Mit dem Umbau des alten Stallgebäudes in einen neuen Seminarraum mit integrierter Lehrküche wurden optimale Möglichkeiten für die Erweiterung der Angebote geschaffen. Fortan soll den Kindern und Jugendlichen hier die Zubereitung gesunder Speisen mit Produkten frisch aus dem Garten der Einrichtung gezeigt werden. Durch den behindertengerechten Zugang können ab sofort Veranstaltungen für benachteiligte Kinder und Jugendliche sowie integrative Maßnahmen durchgeführt werden.

Projektzeitraum

Juli 2011 bis November 2011

Finanzierung

Projektvolumen (brutto) 56.168 EUR
Fördervolumen 15.517 EUR

Kooperationspartner

Landkreis Anhalt-Bitterfeld

Ansprechpartner

Herr Ullrich Weimeister

Zurück