Markt- und Festscheune auf der historischen Burganlage Walternienburg

Projektträger

Stadt Zerbst, Gemeinde Walternienburg, Heimatverein Walternienburg e. V.

Ziel und Inhalt

Es ist inhaltliches Hauptanliegen, das vorhandene Potential der historischen Burganlage zu erschließen. Dabei geht es um den Erhalt der vorhandenen Nutzungen und des Betriebes des Pavillons für Trauungen und kleine Veranstaltungen im Burghof und im Burgturm. Mit der Errichtung einer Markt- und Festscheune mit Informationszentrum soll die Entwicklung und Etablierung als Ort regionaler und überregionaler Veranstaltungen sowie die touristische Vermarktung des Gesamtensembles gefördert werden. Die angestrebten Nutzungen sollen die Angebotsvielfalt in der Ortschaft weiter ausbauen und zum anderen schwerpunktmäßig Gäste und Durchreisende (Radfahrer, Wanderer) ansprechen und deren Verweildauer in Verbindung mit anderen Angeboten in der Region verlängern. Insbesondere für die vielen Benutzer des Elberadweges soll die Scheune als Informationszentrum dienen.
Zur Steigerung der Attraktivität ist die Einrichtung einer Dauerausstellung mit Funden der Walternienburger Kultur vorgesehen. Aus Gründen der Wirtschaftlichkeit und zur Deckung der Unkosten wird die Scheune auch zur Vermietung für private Feiern angeboten.

Projektzeitraum

Oktober 2008 - April 2010

Finanzierung

Projektvolumen (brutto) ca. 600.000 Euro
Fördervolumen ca. 250.000 Euro

Kooperationspartner

Heimatverein Walternienburg e. V.
Magdeburger Tourismusverband Elbe-Börde-Heide e. V.
Naturpark Fläming e. V.
Landkreis Anhalt-Bitterfeld

Ansprechpartner

Heinz Reifarth

Zurück