Kirchen-Umfeld Großkühnau

Projektträger

Stadt Dessau-Roßlau

Ziel und Inhalt

Die Kirche von Großkühnau wird als älteste im Dessau-Wörlitzer Gartenreich betrachtet. Sie wurde 1828/29 in Ziegelmauerwerk, unverputzt, nach Entwürfen von Herzog Leopold unter Mitwirkung von C. I. Pozzi errichtet und zählt zu den frühesten deutschen neoromanischen Kirchenneubauten überhaupt. Der gestaltete Siedlungsbereich im historischen Ortskern von Großkühnau mit Kirche, Schloss und Schlossgarten am Ufer des Kühnauer Sees spielt eine gewichtige Rolle für den Gesamtraum der Kulturlandschaft. Über den Kirchenvorplatz führen der Elberadweg und die Gartenreichtour Fürst Franz. Der Ausbau des Kirchenvorplatzes und die Umgestaltung des Übergangsbereiches Dorf/Landschaft südlich der Kirche waren neben der Sanierung der historischen Kirchenmauer die Schwerpunkte des Projektes.

Projektzeitraum

Juli 2011 bis Nov. 2012 / Juli 2013 bis Nov. 2013

Finanzierung

Projektvolumen (brutto)
1. BA 152.332 EUR
2. BA 52.299 EUR
Fördervolumen
1. BA 88.011 EUR
2. BA 32.962 EUR

Ansprechpartner

Frau Petra Graf

Zurück