Rekonstruktion Burganlage Lindau

Projektträger
Stadt Lindau
Ziel und Inhalt
Die Burg Lindau ist eng mit der Stadt Lindau verbunden. Kirche und Burganlage sind so alt wie Lindau. Neben der Kirche ist die Burg ein Wahrzeichen der Stadt. Die Lindauer sind am Erhalt der Burg mit dem gesamten Areal interessiert. Die Stadt Lindau ist seit Ende 2003 Eigentümer der Burganlage.
In den letzten Jahren konnte, besonders durch ein hohes ehrenamtliches Engagement der Bürger, viel auf dem Burggelände erreicht und verbessert werden. Trotzdem sind auch in Zukunft noch weitere Sanierungsarbeiten erforderlich. Ziel der Sanierung ist es, für die Burg eine ständige Nutzung zu ermöglichen.
Geplant sind z.B. Ausstellungen Feste, Seniorennachmittage oder Veranstaltungen gemeinsam mit der "Grundschule an der Burg" für Schüler. Die Schule befindet sich im Bereich der Burganlage.
Mit der Unterstützung der Lindauer Vereine und vielen Lindauern wurden bereits erste Sanierungsarbeiten an der Burg und dem Burgumfeld geleistet. Um den Bereich der Burg attraktiv zu gestalten und den Burgturm u.a. auch als Aussichtsplattform für Touristen nutzen zu können, ist als erstes ein Mehrzweckgebäude mit Toiletten zu errichten. Hierfür sind auch die erforderlichen Erschließungsmaßnahmen (Wasser und Abwasser) erforderlich.
Mit der weiteren Sanierung der Burganlage in Lindau wird gleichzeitig ein touristischer Anziehungspunkt für den Naturpark Fläming geschaffen.
Finanzierung:
  • EAGLF 188.137,- Euro
    Eigenmittel 37.628,- Euro
    Kofinanzierung Stadt Lindau 25.085,- Euro
Projektzeitraum:
  • März 2005 bis Dezember 2007
Adresse
    Verwaltungsgemeinschaft Elbe-Ehle-Nuthe
    Stadt Lindau
    Puschkinpromenade 2
    39261 Zerbst
Kontakt
    Telefon:
    03 92 45 / 9 48 37
Footerlogo ESIF