Naturlehrpfad

Projektträger
Förderverein Flämingwald
Ziel und Inhalt
Der Naturlehrpfad "Flämingwald" nimmt Bildungs- und Erziehungsaufgaben wahr. Er soll Menschen an die Probleme des Schutzes und der Nutzung der Natur heranführen, Konflikte verdeutlichen und Lösungen aufzeigen. Zugleich soll über die Wissensvermittlung ein Problembewusstsein entstehen, dass eine gefühlsmäßige Haltung für den Schutz der Natur weckt, so dass Natur als Wert im Wissen und im Gefühl der Menschen verankert wird.
Der Naturlehrpfad "Flämingwald" wurde 1975 aufgebaut. Er leitet seine Aufgaben aus den praktischen Problemen seines Umfeldes ab. Dabei werden die Aufgabengebiete Naturschutz und Landschaftspflege, Forstwirtschaft und Jagd berührt. Die Tätigkeit begann zunächst in einem behelfsmäßigen alten Eisenbahnwaggon, welcher später durch eine Lehr- und Ausstellungshalle im Stiel eines Holzbungalows ersetzt wurde. Hier konnte durch LEADER+ das neue Lehrpfadhaus errichtet werden. Die Ausstellungshalle ist ein modulares Holzrahmenhaus, welches sich sehr gut in die Umgebung des Geländes einfügt.
Nach nur achtmonatiger Bauzeit wurde am 11. Juni 2005 das Lehrpfadhaus feierlich eröffnet. Staatssekretär Hermann Onko Aeikens weihte das neue Gebäude ein. Zusammen mit dem Landrat Holger Hövelmann und dem Vorsitzenden der LAG Heinz Vierenklee wurde als Erinnerung an diesem Tag eine Roßkastanie gepflanzt.
Der Lehrpfad wird unterschiedlichen Zielgruppen gerecht, der Schwerpunkt liegt jedoch in der Bildungsarbeit für Kinder und Jugendliche. Diese sollen für die Natur sensibilisiert werden und ein Interesse für den Naturschutz entwickeln. Im Laufe der Jahre hat der Lehrpfad nicht nur bei der einheimischen Bevölkerung einen hohen Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad erlangt. Seit der Fertigstellung der neuen Ausstellungshalle konnte der Verein einen enormen Anstieg der Besucherzahlen verzeichnen. Besucht wird der Naturlehrpfad vorrangig von Schulklassen und Gästen aus der Region, aber auch Besucher aus Sachsen oder Thüringen haben schon den Weg hierher gefunden. Gemeinsam mit dem Naturpark "Fläming" gibt es eine enge Zusammenarbeit auf den Gebieten Naturschutz, Landschaftspflege, sowie Fremdenverkehr und Tourismus. Bereits zweimal war der Naturlehrpfad Anziehungspunkt bei der Ferienaktion der Mitteldeutschen Zeitung.
Kooperationspartner:

-Naturpark "Fläming" in Sachsen-Anhalt und Naturpark "Hoher Fläming" in Brandenburg -Forstamt Hundeluft -Landkreis Anhalt-Zerbst

Finanzierung:
  • EAGLF 133.350,00 Euro
    Eigenmittel: 26.670,00 Euro
    Kofinanzierung: 17.780,00 Euro (Landkreis Anhalt-Zerbst)
Projektzeitraum:
  • Dezember 2003 - März 2005
Adresse
    Ansprechpartner:
    Edeltraud Schubert

    Förderverein Naturlehrpfad "Flämingwald" e.V.
    Am Alten Zollhaus 6
    06862 Jeber-Bergfrieden

Kontakt
    Telefon:
    03 49 07 / 2 13 11
Footerlogo ESIF