Kinder-, Jugend- und Familienbegegnungsstätte Zerbst

Projektträger
Evangelisch Freikirchliche Gemeinde Zerbst
Ziel und Inhalt
Im Rahmen des LEADER-Projektes konnte eine Personalstelle gefördert werden, wodurch eine professionelle Betreuung der Kinder-, Jugend- und Familienarbeit möglich wurde. Mit den Angeboten des Begegnungszentrums der Gemeinde sollen drei Zielgruppen erreicht werden:
  • Für Kinder gibt es neben den vielen Spielmöglichkeiten ein Programmangebot, welches an die verschiedenen Interessen der Kinder anknüpft. So finden regelmäßig Kindertreffen, Teestube für ältere Jugendliche und Jugendgruppenarbeit statt.
  • Im Rahmen der Jugendarbeit soll jungen Menschen eine Werteorientierung vermittelt werden, die ihnen hilft, die Ziele für ihr Leben zu entdecken. Ihre Eigenverantwortung und -initiative wird gefördert und sie lernen Gemeinschaftsfähigkeit zu entwickeln.
  • In der Familienarbeit gibt es Angebote für junge Familien, in denen Eltern bewusst Zeit mit ihren Kindern verbringen können. Dadurch werden die Familienbeziehungen gestärkt. Auch Alleinerziehende werden in dieser Form integriert. Weiterhin gibt es einen Mutter-und-Kind-Kreis, in dem junge Mütter Gelegenheit zum Gespräch und Beratung über Lebens- und Erziehungsfragen haben.

Das Begegnungszentrum ist auch Anlaufstelle für sozialkompetente Beratung, besonders für Jugendliche aber auch für Familien. Zusammen mit anderen Akteuren der Jugendarbeit im Landkreis Anhalt - Zerbst konnte ein Netzwerk aufgebaut worden, um Erfahrungen besser austauschen zu können.
Ein weiterer Bestandteil des Projektes war die Umgestaltung des Grundstückes zu einem Spielplatz, der Kindern und Familien mehr Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung bietet. Das Freizeitgelände wird sowohl von Kindern als auch von Jugendlichen gern genutzt. In die Planung und Gestaltung des Geländes wurden die Jugendlichen bewusst mit einbezogen und konnten so ihre Vorstellungen verwirklichen
Kooperationspartner:

-Stadt Zerbst
-Jugendeinrichtungen im Landkreis Anhalt-Zerbst
-andere Kirchgemeinden in Zerbst

Finanzierung:
  • 105.593 Euro EAGFL
    21.118 Euro Eigenmittel
    14.079 Euro Kofinanzierung Stadt Zerbst
Projektzeitraum:
  • Februar 2003 bis Dezember 2004
Adresse
    Ansprechpartner:
    Herr Reschke

    Evangelisch Freikirchliche Gemeinde Zerbst
    Dessauer Straße 10a
    39261 Zerbst

Kontakt
    Telefon:
    0 39 23 / 78 68 71
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Footerlogo ESIF