Leader II und + 1994-2006

Radfahrerkirche Steckby

Die ausgedehnten Auenwälder des Steckby-Lödderitzer Forstes fanden 1979 durch die UNESCO Anerkennung als eines der ersten Biosphärenreservate Deutschlands. Diese Region bietet besonders für den Naturtourismus ideale Voraussetzungen. Der Ort liegt direkt am Elberadweg R2 Dresden-Cuxhaven und wird von vielen Radfahrern frequentiert. Unmittelbar am Elberadweg gelegen, präsentiert die Kirchengemeinde St. Nicolai in Steckby ihre Kirche als Radfahrerkirche.

Rekonstruktion Burganlage Lindau

Die Burg Lindau ist eng mit der Stadt Lindau verbunden. Kirche und Burganlage sind so alt wie Lindau. Neben der Kirche ist die Burg ein Wahrzeichen der Stadt. Die Lindauer sind am Erhalt der Burg mit dem gesamten Areal interessiert. Die Stadt Lindau ist seit Ende 2003 Eigentümer der Burganlage.

Schuldruckerei Freinet Schule Zerbst

Die Freie Freinet Schule wurde Ende 1999 von einem Eltern- und Förderverein, dem Lebensraum e. V. gegründet. Nach der Betriebsgenehmigung durch die Landesregierung Sachsen- Anhalt konnte im Schuljahr 2000/2001 der Schulbetrieb aufgenommen werden.

Spielgeräte aus regionalem Holz

Die Gemeinde Düben liegt am Rande des Flämings mit einer ausgeprägten Waldlandschaft. Gegenwärtig können Laubholzreste nicht kostendeckend vermarktet werden, weshalb neue Verwendungszwecke entwickelt werden müssen.

Teichterrasse am Forellenhof Thießen

Schwerpunkt des Unternehmens in Thießen ist die Forellenzucht. In den letzten Jahren entwickelte sich das Unternehmen mit vielen neuen Produkten zu einem Spezialitätenanbieter in der Region.

Wiederherstellung des Gartens der Fürstin in Wörlitz

Die Wörlitzer Anlagen sind aufgrund ihrer herausragenden historischen und kulturellen Bedeutung ein beliebtes und bekanntes Ziel innerhalb des touristischen Landesprogramms "Gartenträume". Der Garten der Fürstin am Grauen Haus in Wörlitz war bisher für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Es ist ein abgeschlossener Bereich des Parks, in den sich die Fürstin zurückziehen konnte.

Wirtschafts- und Vereinszentrum Cobbelsdorf

Die Gemeinde Cobbelsdorf ist sich ihrer Verantwortung bewusst und möchte mit dem Ausbau des Gebäudes der Gemeindeverwaltung zu einem Wirtschafts- und Vereinszentrum die notwendigen Voraussetzungen schaffen.

Footerlogo ESIF