Denkmalgerechte Instandsetzung der historischen Burgmauer der Burganlage Lindau

Projektträger
VG Elbe-Ehle-Nuthe, Mitgliedsgemeinde Lindau
Ziel und Inhalt
Die Burganlage Lindau ist Bestandteil des kulturellen Erbes der Region und trägt durch die Sanierung wesentlich zur Erhöhung der Attraktivität des Fläming für Fremdenverkehr und Tourismus bei. Im Bereich der Oberburg wurde ein Mehrzweckgebäude errichtet, der Burgturm wurde im Inneren hergerichtet und ein Teil des Zwingers und der Burgmauer saniert. Auch in der Vorburg wurden Burgwände saniert. Durch die Instandsetzung der Burganlage mit Vorburg und Amphitheater ist eine nachhaltige Nutzung des Gebäudes als Theater gegeben.
Mit der Sanierung der unteren Burgmauer mit Halbschalenturm bis zum Anschluss an die obere Burgringwand (auf dem Schulhofgelände) wird ein weiterer Schritt zur Erhaltung und Wiederherstellung der historischen Gebäude und Anlagen vollzogen.

Adresse

  • Ansprechpartner:: Iris Herschel
  • Iris Herschel
    Stadt Zerbst (Anhalt)
    Schlossfreiheit 12
    39261 Zerbst (Anhalt)

Kontakt

  • Telefon:: 03923 754239
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kooperationspartner:

Landkreis Anhalt- Bitterfeld
Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten Anhalt

Finanzierung:

  • Projektvolumen (brutto) ca. 310.000 Euro
    Fördervolumen ca. 180.000 Euro

Projektzeitraum:

  • September 2008 - September 2011
Footerlogo ESIF