LEADER 2007-2013

Zurück zur Übersicht

Alpakahof Zwei Eichen in Zernitz

Ausbau der Freizeit- und soziokulturellen Angebote des Hofes, Schaffung eines Werkstattbereiches, Ausbau des Heubodens, Unterstand für Maschinen, Lagerung für Stroh und Heu zur Erweiterung der Alpakazucht.

Alte Bäckerei in Walternienburg

Durch Sanierung und teilweise Neugestaltung der Alten Bäckerei entstanden in diesem Vierseitenhof eine Bäckerei mit Café, ein Biergarten im Hof, ein neuer Küchen- und Sanitärtrakt, eine Wohnung und Pensionszimmer. Gelegen am internationalen Elbe-Radwanderweg und in unmittelbarer Nähe zur Markt- und Festscheune in Walternienburg wird damit auch die Anziehungskraft für den Tourismus gestärkt.

Alte Feuerwehr - LadenCafé

Sanierung und Anbau an der alten Feuerwehr für ein LadenCafé wurden zu einer gelungenen Verbindung von alter und neuer Bausubstanz. Damit beginnt die Vision eines sanierten historischen Ensembles an der alten Klappermühle Realität zu werden. Als Begegnungsstätte für Jung und Alt ist dieser Ort eine Bereicherung und Verbesserung der Lebensqualität dieses ländlichen Raumes.

Bahnhofsgebäude Magdeburgerforth

Mit dem Erhalt des denkmalgeschützten Bahnhofsgebäudes bekommt der Ländliche Tourismus in Zusammenhang mit der Wiederbelebung der historischen Kleinbahn im Raum Jerichower Schweiz einen deutlichen Aufschwung. Touristen aus vielen Regionen Deutschlands und dem Ausland zieht der Bahnhof an, um die Kleinbahn und die historischen Anlagen zu erleben.

Bauernklause Steutz

Die Gemeinde Steutz hat seit Jahren sehr erfolgreich am Dorfwettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" teilgenommen. Die Gemeinde und ihre Bewohner arbeiten jährlich an der Verschönerung ihres Ortes. Durch die Sanierung der Bauernklause hat sich die Attraktivität des Ortsteils Steutz wesentlich erhöht.

Begegnungsstätte Mensch-Tier-Natur

Am Rande des Biosphärenreservates "Mittlere Elbe" gelegen, bietet das Vereinsgelände für Alt und Jung beste Voraussetzungen, die Vielfalt und Spezifik dieser Landschaft in Pflanzen- und Tierwelt kennenzulernen.

Burganlage Loburg

Der Burgturm in Loburg ist ein Feldsteinbau und denkmal-geschütztes Gebäude, dessen Sanierung für den Erhalt der historischen Gemäuer notwendig wurde. Die Burg steht als Begegnungsstätte allen Vereinen sowie Bürgern und Gästen der Stadt und der Umgebung für kulturelle Veranstaltungen zur Verfügung.

Denkmalgerechte Instandsetzung der historischen Burgmauer der Burganlage Lindau

Die Buranlage Lindau mit seiner Vorburg und dem Amphitheater ist ein wesentlicher Bestandteil des kulturellen Erbes der Region und trägt zur Erhöhung der Attraktivität des Fläming für den Tourismus und Fremdenverkehr bei. Durch die Instandsetzung der Burganlage ist auch eine nachhaltige Nutzung der Gemäuer als Theater möglich.

Direktvermarkterladen Garitz

Mit dem neuen Hofladen ist eine grundlegende Verbesserung der Verkaufskultur entstanden. Endlich ist die Zeit vorbei, in der die Kunden bei jedem Wetter im Freien vor dem Verkaufswagen stehen mussten. Die Fleisch- und Wurstwaren können nun kunden- und personalfreundlich in ansprechendem Ambiente angeboten werden.

Dorfgemeinschaftshaus in Griesen

Das kommunale Objekt ist durch die Sanierung zu einem Gemeinschaftshaus für alle Alters- und Interessengruppen geworden, das sowohl für die Jüngsten Kindertagesstätte, für Jugendliche und Senioren wöchentlicher Treffpunkt, als auch Veranstaltungsort für Vereine und Gäste aus nah u. fern sein wird.

Dorfgemeinschaftshaus Steutz - Fassadensanierung

Mit der Sanierung der Fassade wurde ein wesentlicher Beitrag zum Erhalt des Dorfgemeinschaftshauses, dessen einzigartiger Baustil ortsbildprägend ist, beigetragen. Somit können auch in Zukunft die Räumlichkeiten von Einwohnern, Vereinsmitgliedern und Gästen für kulturelle Zwecke genutzt werden.

Elbe-Vorfläming-Rundweg

Ausbau und Vernetzung von Rad-, Wander- und Reitwegesystemen, unterstützt regionale Zielstellung der Optimierung bzw. Neuschaffung vernetzter touristischer Angebote, Erhöhung Gästezahlen, Verweildauer, Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung Ausbau von Teilabschnitten in 2010.

Fachwerkscheune in Bias

Durch die Sanierung der historischen Fachwerkscheune ist die Erhaltung dieses einzigartigen Bauwerkes und eine Weiternutzung des Gebäudes durch Gewerbe, Vermietung und Verpachtung als Lager- und Stellflächen für Kunden gesichert worden.

Ferienhaus Rudolf am Rande des Fläming

Das Ferienhaus bietet seit der Sanierung eine komfortable Wohnung für Urlaub oder einen Kurzaufenthalt in Garitz. Wunderschön und ruhig gelegen am Waldrand mit Blick auf einen in der Nähe liegenden Teich ist es auch ein idealer Ausgangspunkt für Touren oder Wanderungen im Naturpark Fläming.

Ferienwohnungen im Dachgeschoss des Projekthauses

Mit dem Ausbau zweier Ferienwohnungen im Dachgeschoss des Projekthauses in der Zerbster Straße 42 in Coswig/Anhalt kann der Verein - wie auch mit der im Obergeschoss des Vorderhauses entstehenden Sonderausstellung zum Thema "Stuck" und den regelmäßig stattfindenden kulturellen Veranstaltungen - langfristig die Finanzierung seiner Ziele sichern.

Festplatz am Lindenplatz Meinsdorf

Mit der Platz- und Wegeaufwertung sowie der Schaffung des Elektroanschlusses wurden bessere Rahmenbedingungen für die Veranstalter und Besucher von Festen und anderen Höhepunkten des dörflichen Gemeinschaftslebens geschaffen und die Sicherheit hinsichtlich Begehbarkeit in diesem Bereich erhöht.

Festsaal "Neues Sanssouci" in Waldersee

Eine Projektidee wurde wahr. In Waldersee, im Saal der füheren Ausflugsgaststätte "Sanssouci", dem späteren Speisesaal eines Betriebes, entstand ein "Neues Sanssouci" - eine attraktive Veranstaltungsstätte für Vereine und Verbände sowie für Institutionen und Betriebe.

Flämingstube Buko

Durch den Ausbau und die moderene Ausstattung der Flämingstube Buko ist eine flexible Nutzung der Räume für das Vereinsleben, Gäste, Wanderer und Radler und damit eine weitere Belebung des Ortszentrums als zentraler Begegnungs- und Kommunikationspunkt geschaffen worden.

Freizeitcamp Luisium

Mit der Errichtung des Freizeitcamps wurde eine gute Alternative zu herkömmlichen radfahrerfreundlichen Pensionen geschaffen. Die Stadt Dessau-Roßlau und die Region bieten ein großes touristisches Potenzial für mehrtägigen Aktivurlaub an, denn hier kreuzen sich zehn regionale, nationale und internationale Rad- u. Wanderwege.

Gemeindehof Hobeck

Das Gemeindezentrum "Gemeindehof" mit der Heimatstube und den Traditionsräumen zeigt die gelungene Schaffung von Voraussetzungen zur multifunktionalen Nutzung des historischen Gebäudekomplexes durch den Erhalt und die Aufwertung der Bausubstanz.

Gutshaus Isterbies

Erhalt und Modernisierung historischer ländlicher Bausubstanz zur Wiedernutzung des Gutshauses und Gründung einer Senioren-Wohngemeinschaft

Hofstelle in Griebo

Die Umnutzung der ehemaligen landwirtschaftlichen Hofstelle in Griebo zu Wohnzwecken, Arbeitsplätzen für die freiberufliche Tätigkeit des Bauherrn sowie Übernachtungsmöglichkeiten für den Tourismus trägt maßgeblich zur Innenentwicklung des Ortsteiles bei. .

Kirche in Rosian

In der Region zwischen Elbe und Fläming gibt es noch kleine, oft 1000 Jahre alte Gotteshäuser, die meist einzigartige gotische Flügelaltäre beherbergen. Nur durch Sanierung dieser Dorfkirchen kann der Erhalt dieser schützenswerten Denkmale an historischem Ort gewährt werden.

Kirche Krüssau

Die Kirche bildet den zentralen und Mittelpunkt des Dorfes Krüssau. Das Gotteshaus will sich als "offene Kirche" empfehlen, die u. a. für Rad- u. Kremserausflüge Ziel sein kann. Mit Lesungen, szenischen bzw. Theatervorstellungen oder Filmvorführungen soll eine erweiterte kulturelle und touristische Nutzung möglich gemacht werden.

Kirchen-Umfeld Großkühnau

Aufwertung der ortsbildprägenden Platzsituation um Kirche, Schloss, Schlosspark und des Überganges vom Dorf zur Kulturlandschaft des Gartenreiches Dessau-Wörlitz.

Kooperationsprojekt "Regioküche"

Der Masterplan Tourismus Sachsen-Anhalt 2020 benennt als ein Handlungsfeld für das Tourismusmarketing für einen dauerhaft erfolgreichen Tourismus, dass dem Gast regionale Produkte und regionale Küche als Bestandteil einer Gastkultur näher gebracht werden sollten. Hierfür ist die Zusammenarbeit des Gastgewerbes mit lokalen Produzenten wichtig wie auch die Etablierung und Pflege einer regionalen Küche.

Kooperationsprojekt "Regioobst"

Das Sammeln sortenreiner Obstsorten und Beeren wurde 2010 im Nachgang eines Vorbereitungsgruppentreffens für das Projekt "Regioobst" an einer Sorte exemplarisch in der Dübener Heide umgesetzt. Es stellte sich die Herausforderung, das Potenzial im Detail und vor allem Vorarbeiten für neue Veredelungs- bzw. Produktentwicklungsmaßnahmen und Vertriebsstudien zu erarbeiten.

Kooperationsprojekt "Straße spätgotischer Flügelaltäre"

Übergeordnetes Ziel des Kooperationsprojektes ist der Aufbau eines Netzwerkes zur Stärkung einer nachhaltigen Öffentlichkeitsarbeit sowie zur Unterstützung des Erfahrungsaustausches zwischen den Kirchengemeinden und Fördervereinen. Mit einem gemeinsamen touristischen Marketing sollen kunstinteressierte Touristen für die Kirchen und zusätzliche Gäste für die Region geworben werden.

Museums- und Kulturscheune in Friedensau

Den Friedensauern ist mit der Kultur- u. Museumsscheune ein Schmuckstück gelungen, und das unter Beibehaltung der architektonischen Scheunencharakteristik. Gleich gegenüber soll schon im Sommer ein Laden mit einem Café eröffnet werden.

Naherholungsstandort Hubertusberg

Die etappenweise Realisierung des Gesamtvorhabens ist zunächst auf die Sanierung des Gaststättenkomplexes und den Ausbau der Tiergehege konzentriert.

Neubau eines Geräte-/Bootsschuppens

Der Kanuverein in unmittelbarer Nähe des Kindergartens will mit seinen identitiätsstiftenden Maßnahmen Kinder und junge Familien ansprechen, wassersportliche Aktivitäten in ihre Freizeit zu integrieren und den Vereinsnachwuchs zu stärken. Damit wird auch ein Grundstein für das Bleiben in der Region gelegt.

Niedermühle Coswig

Die Niedermühle ist im näheren Umkreis die letzte erhaltene bzw. noch funktionsfähige Mühle zum Schroten von Getreide, zwar mit Strom, aber ansonsten historischer Technik. Das jetzige Mühlengebäude wurde bis spätestens 1700 erbaut, das anschließende Wohngebäude etwa von 1700 bis 1730 und steht wie die Mühle unter Denkmalschutz.

Optische Telegrafenlinie

Mit dem Bau einer Telegrafenattrappe am Rande der Ortschaft Ziegelsdorf und in der Nähe des ehemaligen Stationsstandortes ist ein fast vergessenes Kapitel deutscher Geschichte und Nachrichtentechnik wieder in das Bewusstsein der Bevölkerung in der Region gerückt.

Ortsteilzentrum "Alte Ziegelei" in Zieko

Das neue Dorfgemeinschaftshaus trägt den Namen Alte Ziegelei - ziegelrot sind auch die Wände der beiden darin entstandenen Traditionsräume. Mit dem großen Saal im Obergeschoss bietet das Haus den Bürgern die Chance für Begegnungen in vielfältiger Weise.

Sanierung Kirche Isterbies

Mit der Sanierung der Kirche Isterbies wurde ein Meilenstein für eine überregionale Nutzung und gleichzeitig der langfristige Erhalt dieser romanischen Dorfkirche mit seiner inhaltsvollen und kunsthistorisch bedeutenden Ausstattung gesetzt. Die Kirche ist Gotteshaus der kleinen Kirchgemeinde, soll aber auch ein kultureller Ort der Gemeinde und des Landkreises für Kammermusik, Choraufführungen, Kleinkunst und Lesungen sein.

Sanierung, Um- und Ausbau der Schauschmiede in Steutz, 2. BA Obergeschoss

Das Obergeschoss der Schauschmiede ist zu einer sinnvollen Ergänzung für die Ausstellung zum Schmiedehandwerk im Erdgeschoss um- und ausgebaut worden und steht nun auch separat und thematisch unabhängig einer vielseitig orientierten Interessengemeinschaft zur Verfügung. Somit besteht ein breites Feld der Freizeitgestaltung, verbunden mit Möglichkeiten der Bildung und der Ausgestaltung von Festlichkeiten.

Schullandheim "Europa-Jugendbauernhof Deetz

Auf dem Europa-Jugendbauernhof in Deetz konnte der "Lernort Jugendbauernhof" mit moderner Lehrküche eingeweiht werden. Der Dachboden bietet zudem nach Um- und Ausbau reichlich Platz für weitere Aktivitäten und geräumige Ausweichmöglichkeiten bei schlechtem Wetter.

Sport- und Freizeitzentrum Mildensee

Mit der Sanierung der ehemaligen Schulsporthalle zu einem Sport- und Freizeitzentrum für die Ortschaften Mildensee und der Umgebung wurde eine moderne Einrichtung für Bildung, Gesundheit, Kunst und Kultur geschaffen, wobei dem Sport die Hauptnutzung zukommen wird.

Touristisches Leitsystem Coswig

Einrichtung eines kulturtouristischen Schilderleitsystems nach dem Leitfaden des Landes Sachsen-Anhalt zur Verbesserung der touristischen Infrastruktur sowohl für Radfahrer als auch für motorisierten Verkehr mit einer besseren Einbindung in vorhandene überregionale Wegenetze.

Turm der acht Winde in Mildensee

Der Turm der acht Winde ist Bestandteil des Ensembles der historischen Gebäude und Sichtachsen im Dessau-Wörlitzer Gartenreich. Mit der gestalterischen und funktionalen Aufwertung des Turmumfeldes ist die sozio-kulturelle und touristische Nutzung wesentlich verbessert worden.

Übernachtung im Kupferhammer

Mit den geschaffenen Übernachtungsmöglichkeiten (2 DZ als Gästezimmer mit Aufbettung und DU/WC) wird die bereits vorhandene Gastronomie mit historischer Hammerschmiede als touristischer Gesamtstandort im Naturpark Fläming sinnvoll ergänzt und aufgewertet.

Umfeld der St.-Bartholomäi-Kirche in Dessau-Waldersee

Die Kirche und deren Umfeld sind Bestandteil des Denkmalbereichs "Dessau-Wörlitzer Gartenreich", welcher in die Weltkulturerbeliste der UNESCO eingetragen ist. Die Aufwertung des Kirchenumfeldes trägt wesentlich zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Gemeinde sowie zur touristischen Attraktivität dieses Ortes bei.

Wasserversorgung für Bootshaus in Coswig/Anhalt

Das Bootshaus in Coswig erfreut sich als Bestandteil "Tor zum Fläming" und Eingangstür zum Dessau-Wörlitzer-Gartenreich immer größerer Beliebtheit. Bootswanderfahrer als auch Vereinsmitglieder nutzen das Gebäude, für welches nun mit der neu errichteten Wasserversorgungsanlage die Bedingungen verbessert wurden.

Wegverbindung Ziepel - Tryppehna

Durch die Sanierung des Verbindungsweges Ziepel - Tryppehna wurde dieser Rad-, Reit- und Wanderweg touristisch aufgewertet sowie die Vernetzung des Wegesystems der ländlichen Region und der touristischen Sehenswürdigkeit "Quellbuche" (von Pabsdorf nach Stegelitz) verbessert.

Ziehbrunnen Wahlsdorf

Sanierung des kulturgeschichtlichen Denkmals des Ziehbrunnens und Umfeldgestaltung, Entwicklung eines touristischen Anziehungspunktes im Fläming, Vernetzung mit anderen Angeboten.

Zurück zur Übersicht